header

Hirtenweg (seit 2002)

Lieber Wanderer, mit dem „Hirtenweg“ haben Sie sich eine Wanderung ausgesucht, die Ihnen fast alles bietet, was ein Wandererherz begehrt. Steigungen, entspanntes Gehen auf gleicher Höhe, Gefällstrecken, weite Ausblicke und das alles im Wechsel auf ca. 19 km. Man kann die Wanderung als mittelschwer einstufen. Es gibt aber keinen Grund, auf diese Wanderung zu verzichten. Vom Rathaus aus ca. 250 m talabwärts biegen Sie rechts ab und passieren nach 100 m den Stabhalterhof. Es folgt die erste kräftige Steigung, an deren Ende Sie auf eine mittlere Höhe von ca. 520 m gelangen. Nach langgestreckten leichteren An- und Abstiegen befinden Sie sich auf 850 m über N.N. Herrliche Ausblicke ins Tal und auf die gegenüberliegenden Berge lassen Sie Ihre Mühen vergessen. Eine Einkehrmöglichkeit auf dem Schneiderhof ist nach ca. 8 km erreicht (bei größeren Gruppen bitte telefonische Anmeldung unter (07682/8724). Dort bietet man Ihnen ein original Schwarzwälder Vesper an. Nach einer Stärkung geht es auf ehemaligen Hirtenpfaden durch reizvolle Wald- und Weideflächen, die durch teilweise steileres Gelände führen. Sie können so vielleicht nachempfinden, wie schwer es bis in die sechziger Jahre die Hirtenkinder hatten. Auf der „Singlet“ können Sie sich nach ca. 10 km für eine Abkürzung ins Tal entscheiden. Im weiteren Verlauf bieten sich Ihnen weite Ausblicke ins Tal und in Richtung Elzach/Biederbach an. Sie wandern jetzt weiter in Richtung Eckle, Wüstloch und Weihermatte. Eine zweite Abkürzungsmöglichkeit führt Sie über den Rauchengrund in den Hinteren Zinken und dann über die Talstraße wieder nach Yach Dorf. Oben aber geht es weiter zum Platzhäusle ca. 810 m über N.N. Hier können Sie ein einmaliges Panorama genießen. Auf der jetzt folgenden Strecke wechselt die Landschaft immer wieder ihren Charakter. Weite Ausblicke in Richtung Tal oder hinauf auf das Braunhörnle (1134m) oder den Rohrhardsberg (1151 m) belohnen Sie. Über den Katzenbühl führt Sie die Wanderung allmählich ins Farnraintal bergab. Diese Wanderung vermittelt Ihnen Einblicke, Eindrücke und Ausblicke in einer Konzentration, die auch für den Schwarzwald einmalig ist.

Die Gehzeit beträgt ca. 6 Std., die Höhendifferenz 680m. Besonders reizvoll ist die Wanderung im Frühjahr (Kirschblüte) und im Herbst (Laubfärbung).

 

 

Veranstaltungen

September

Freitag, den15.09.2017

Yacher Dorfkino

20.00 Uhr im DGH (Eingang Schulhof)

Eine turbulente deutsche Filmkomödie von Simon Verhoeven aus dem Jahr 2016. Der Film handelt von einer deutschen Familie, welche einen Flüchtling bei sich aufnimmt. Ein amüsanter, kitschfreien Film mit hervorragenden Darsteller!

Laufzeit: 116 Min/FSK: ab 12

Eintritt frei

AK Kultur

 

Samstag, den 23.09.2017

Großer Landschaftspflegetag (Kreisveranstaltung)

Treffpunkt: 9.00 Uhr Wanderparkplatz - Yacher Schule

HLP-Verein

 

Mittwoch, den 27.09.2017

1. Vorleseabend von Lieblingsbücher

Vorstellung eines ihrer Lieblingsbücher von drei Yacher Bürgern

Beginn: 19.30 Uhr im HLP-Vereinsraum

AK Kultur

 

Oktober

Sonntag, den 08.10.2017

Wanderung in die Geschichte

Treffpunkt: Wanderparkplatz bei der Schule

HLP-Verein

 

Mittwoch, den 11.10.2017

Diavortrag

von Willi Stoffel (Kirchzarten)

Thema: St.Petersburg

Im Bernhardussaal

AK Kultur

 

Sonntag, den 22.10.2017

Patrozinium "St. Wendelin" in der Pfarrkirche

Feierlich gestalterter Gottesdienst mit dem Yacher Kirchenchor begleitet von einer Band

Zelebrant: Dekan Hans-Jürgen Decker

Anschließend Umtrunk

Seelsorgeeinheit Oberes Elztal

 

Freitag, den 27.10.2017

Yacher Dorfkino

AK Kultur


Anmeldung