header

1. Yacher Symposium - Wandel in der Landschaft

Die bäuerlich geprägte Kulturlandschaft war und ist ein Spiegel der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen – nicht nur der Landwirtschaft. Noch belegen die Erhebungen der Tier- und Pflanzenwelt im Rahmen der Naturschutzkonzeption Rohrhardsberg 1995 die Vielfältigkeit von Natur und Landschaft um Yach. Weidfelder, Wiesen sowie ein Mosaik aus Laub- und Nadelwälder tragen zu hoher Artenvielfalt und einem abwechslungsreichen Landschaftsbild bei. Doch die Landschaft ist permanent im Wandel, hat sich doch z.B. das Wald-Offenland-Verhältnis auf Yacher Gemarkung zwischen 1870 bis 1995 umgekehrt: Betrug der Waldflächenanteil 1870 nur 27 %waren es 1995 bereits 74 %. Jahrhundertelang ausgeübte Landnutzungstechniken wie das im Rahmen des Symposiums durchgeführte Rüttibrennens geraten dabei in Vergessenheit. Und auch das Siedlungsbild ändert sich: immer weniger orientieren sich Siedlungen an den natürlichen Landschaftsformen, immer weniger prägen die traditionellen Schwarzwaldhöfe das Bild. Vermehrt stellt sich die Frage, wie diese Veränderungen aufgehalten werden können, um eine für die einheimische Bevölkerung wie auch Touristen attraktive Landschaft zu erhalten.

Im Rahmen der Podiumsdiskussion wurden daher auch die Perspektiven für eine veränderte Schwarzwaldlandschaft diskutiert. Zentrales Thema in der Diskussion: Gibt es zukunftsfähige Modelle für die Offenhaltung der Landschaft und die Erhaltung der landwirtschaftlichen Strukturen? In einem Punkt herrschte dabei Einigkeit: Natur- und Landschaftsschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und nur im Konsens mit den Beteiligten umsetzbar.

 

Dr. Bernd Seitz /Claudia Leitz, Regierungspräsidium Freiburg

 

Veranstaltungen

726 Jahre

"Yach"

 

Februar 2019

Mitwoch, 13.02.2019

Präsentation - Bildervortrag

von und mit Claudia Leitz (RP Freiburg/Naturbehörde)

19.30 Uhr im DGH

" Wie der Teufelsabbiss zu seinem Namen kam"

Wissenswertes über die Pflanzenvielfalt am Rohrhardsberg"

Eintritt Frei

AK Kultur

 

März 2019

Fasnetsomschtig, den 02.03.2019

"Großer Kinderumzug mit Musik, Schuttig und Fußgruppen"

Anschließend Heißi Wienerle un Weckle uff'm Schulhof

Bewirtung un HalliGalli im Bernhardussaal, im Adler un in de Sunne

bis OpenEnd!!!

 

 

 

 

Anmeldung