header

2. Yacher Symposium: Wege in die Landschaft

Bewegte man sich in historischen Zeiten in der Landschaft, ging es überwiegend darum, Land urbar zu machen, Rohstoffe zu nutzen und Handel zu treiben. Dabei waren Fortbewegung und Transport deutlich beschwerlicher als heute und vielfach auch gefährlicher. Demonstriert wurde dies im Rahmen des Symposiums mit dem Holzschlittern, dem Transport des Holzes mit Schlitten von den steilen Hängen ins Tal.

Ein Wegenetz ist nach wie vor für die land- und forstwirtschaftliche Nutzung erforderlich und muss zudem an den heutigen Stand der Technik angepasst sein. Mittlerweile haben Wege aber auch weitere Funktionen: sie dienen dem Entdecken der Landschaft. Und mit zunehmender Entfremdung des Menschen von seinen natürlichen Grundlagen wird es immer bedeutsamer, den Zusammenhang zwischen land- und forstwirtschaftlicher Nutzung und der Landschaft herzustellen. Gleichzeitig ergibt sich mit zunehmendem Erholungsdruck auf die Landschaft die Aufgabe, die Besucher so zu lenken, damit sie die Schönheit der Natur entdecken aber nicht (zer)stören. Die Vorträge beleuchten die Bedeutung von Wegen zur Erschließung der Landschaft für  Land- und Forstwirte, einheimische Bevölkerung und Touristen und zeigen letztlich selbst Wege auf, wie ein naturverträglicher Zugang zur Landschaft möglich ist und über die Wege auch Wissen um die Landschaft „transportiert“ werden kann.

Im Rahmen der abschließenden Podiumsdiskussion wurden dann unterschiedlichste Perspektiven für den Schwarzwald aufgezeigt:

Der Schwarzwald

- als Natur- und Wanderparadies?

- als Energielieferant?

- als Insel für den Tourismus?

- und auch weiterhin als Wirtschaftsraum für Familienbetriebe in der Landwirtschaft

 

Dr. Bernd Seitz /Claudia Leitz, Regierungspräsidium Freiburg

 

 

Veranstaltungen

Freitag, den 21.04.2017

Dorfkino

Beginn: 20.00 Uhr im DGH

Eintritt Frei

Eine leichtfüßige Komödie nach dem gleichnamigen Roman-Bestseller von David Savier

Ungemein witzig, elegant, romantisch aber auch in stillen Momenten bewegt.

Jupiter-Filmpreis als bester deutscher Film 2013

Laufzeit: 97 Min.

FSK: ab 12 Jahren

AK Kultur

 

Samstag, den 29.04.2017

Konzert des Musikverein Yach

20.00 Uhr im HDG Elzach

"Herrlich Weiblich"

(Adele / Elisabeth / Johanna v. Orleans / Carmen)





Anmeldung