header

Jagd, Fischerei, Naturschutz in Yach

Die Gemarkung Yach umfasst eine Fläche von 1861 Hektar (ha), davon sind 75 % (ca. 1396 ha) Wald und 465 ha Offenland (Wiesen, Weiden, Äcker).

Die Waldflächen sind zu 64 % mit Nadelholz (Fichte, Tanne, Douglasie, Kiefer etc.) bestockt, 36 % sind Laubhölzer (überwiegend Buchen, geringe Eichenbestände, Eschen Ahorn, Birken, Kirsche usw.).

Der Wald ist im Umbau begriffen. Die Laubholzbestände sollen zunehmen und anstelle der teilweise vorherrschenden Fichten – Reinkulturen soll ein an Arten vielfältigerer, vielstufiger Mischwald (Plenterwald) entstehen. Dieses waldbauliche Ziel soll weitestgehend über die natürliche Waldverjüngung erreicht werden.

Der Wald befindet sich überwiegend im Eigentum von Privatleuten, nur etwa 75 ha gehören den Gemeinden Elzach und Simonswald und 135 ha dem Land Baden Württemberg.

In den Tallagen prägen Wiesen und Weiden(Grünland) das Landschaftsbild, nur noch wenige ha. sind bebautes Ackerland. Das Tal wird durchflossen vom Yachbach, dem Hinterzinken – und dem Vorderzinkenbach mit ihren Nebenbächen.

siehe auch:

Jagd
Fischerei
Naturschutz

 

Veranstaltungen

726 Jahre

"Yach"

 

Februar 2019

Mitwoch, 13.02.2019

Präsentation - Bildervortrag

von und mit Claudia Leitz (RP Freiburg/Naturbehörde)

19.30 Uhr im DGH

" Wie der Teufelsabbiss zu seinem Namen kam"

Wissenswertes über die Pflanzenvielfalt am Rohrhardsberg"

Eintritt Frei

AK Kultur

 

März 2019

Fasnetsomschtig, den 02.03.2019

"Großer Kinderumzug mit Musik, Schuttig und Fußgruppen"

Anschließend Heißi Wienerle un Weckle uff'm Schulhof

Bewirtung un HalliGalli im Bernhardussaal, im Adler un in de Sunne

bis OpenEnd!!!

 

 

 

 

Anmeldung